Corona-News
05.11.2020

Corona-Erwerbsersatz für Selbstständigerwerbende und neu auch für Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 4. November 2020 die Verordnungsänderungen betreffend der Verlängerung des Corona-Erwerbsersatzes für Selbstständigerwerbende und Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung verabschiedet. Die Regelung tritt rückwirkend auf den 17. September 2020 in Kraft und ist befristet auf den 30. Juni 2021.

Folgende Personen, die ab dem 17. September 2020 einen Erwerbsausfall erleiden und deren Erwerbstätigkeit wegen Massnahmen gegen das Corona-Virus eingeschränkt ist, können Corona-Erwerbsersatz beziehen, sofern eine der nachfolgend aufgeführten Situationen auf sie zutrifft:

HINWEIS: Der neue Antrag kann ab sofort bei ihrer Ausgleichskasse eingereicht werden. Bitte verwenden Sie für einen neuen Antrag ausschliesslich die in der nachfolgenden Auflistung verlinkten Formulare und senden Sie diese an erwerbsersatz@gastrosocial.ch!

Dauert bei den 3 oben aufgeführten Situationen die kantonale oder auf Bundesebene beschlossene Massnahme länger als 30 Tage, ist die Leistung erneut unter Vorlage der entsprechenden Nachweise zu beantragen.

Mit den ersten Auszahlungen ist frühestens Ende November zu rechnen. Wir bitten Sie um Verständnis.

Bereits bisher und auch weiterhin können wir folgende Betroffenen Corona-Erwerbsersatzentschädigungen ausrichten:

Artikel teilen

Facebook linkedin whatsapp email