Lohnmeldung Ausgleichskasse: So vermeiden Sie eine Ordnungsbusse.

Melden Sie uns unbedingt den vollständigen Namen, das Geburtsdatum sowie die AHV-Nummer von neuen Mitarbeitenden.

Das Gesetz verpflichtet Sie als Arbeitgeber, Ihre Arbeitnehmenden gegenüber der Ausgleichskasse ausreichend zu identifizieren (Art. 143 Abs. 2 AHVV). Fehlende Angaben führen dazu, dass die abgerechneten AHV-Beiträge keinem individuellen Konto zugeordnet werden können, was sich spätestens bei der Berechnung der AHV-Rente für die Arbeitnehmenden nachteilig auswirkt.

Wenn ein Arbeitgeber auch nach mehreren Ermahnungen nicht alle notwendigen Angaben zu einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin mitteilt, ist die Ausgleichskasse von Gesetzes wegen verpflichtet, eine Ordnungsbusse auszusprechen.