Zwischenbericht per 30.06.2017

Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2017 verlief erfreulich. Es konnte wiederum ein moderates Wachstum bei der Anzahl angeschlossener Betriebe wie auch beim Beitragsvolumen verzeichnet werden. Die Anzahl angeschlossener Betriebe wuchs bei der Ausgleichskasse auf 20‘239 und bei der Pensionskasse auf 20‘354. Die abgerechnete Halbjahreslohnsumme stieg bei der Ausgleichskasse um 4.67% auf 3.12 Milliarden Franken und bei der Pensionskasse um 2.4% auf 3.1 Milliarden Franken an.

Die Pensionskasse kann zudem erstmals eine Schwankungsreserve von über einer Milliarde Franken ausweisen, dies entspricht einem Deckungsgrad von 120.1%. Dazu hat auch die gute Halbjahresperformance von 4.4% beigetragen, welche 0.8% über der eigenen Benchmark liegt. Das Anlagevermögen ist auf 6.63 Milliarden Franken angestiegen.

Zum Vorteil der Kunden bietet GastroSocial neu ein zusätzliches Online-Lohnabrechnungsprogramm an, welches auch für die Zeiterfassung, Personalverwaltung und Dokumentenverwaltung eingesetzt werden kann. Dazu werden stetig Schnittstellen zu weiteren Programmen entwickelt, damit unsere Kunden auch elektronisch von der optimalen Dienstleistung von GastroSocial profitieren können.

Nach wie vor hat GastroSocial sehr tiefe Verwaltungskosten. Bei der Pensionskasse weisen wir mit 65 Franken pro versicherte Person und Jahr gar den gesamtschweizerisch günstigsten Wert aus.

Urs-Peter Amrein

Direktor GastroSocial