Geschäftsbericht

Vorschau auf den Geschäftsbericht 2018

GastroSocial verzeichnet im 2018 wiederum ein erfreulich stabiles Wachstum.

Die Anzahl der angeschlossenen Betriebe stieg bei der Ausgleichskasse auf 20’587 und bei der Pensionskasse auf 20’677. Die abgerechnete Lohnsumme steigerte sich bei der Ausgleichskasse auf rund 6.29 Milliarden Franken und bei der Pensionskasse auf 5.43 Milliarden Franken. Das Beitragsvolumen erreichte bei der Ausgleichskasse 1.07 Milliarden Franken und bei der Pensionskasse 401 Millionen Franken.

Die Verwaltungskosten hielten sich wiederum auf tiefem Niveau. Die Versicherten profitieren zudem von einer höheren Verzinsung gegenüber dem BVG-Mindestzinssatz.

Das Anlagejahr 2018 war geprägt durch negative Renditebewegungen in den globalen Staats- und Unternehmungsobligationen sowie von Kursrückgängen in den Aktienmärkten und Immobilienfonds. Die Schweizer Pensionskassen mussten im Gegensatz zu den erfolgreichen Vorjahren einen Rückschlag von durchschnittlich minus 3.45% hinnehmen. GastroSocial erzielte eine Performance von minus 3.05%, was dem BVG-Vergleichsindex entspricht. Der Deckungsgrad beträgt 115.3% bei einem Anlagevermögen von rund 7 Milliarden Franken.

Der Geschäftsbericht wird anfangs April veröffentlicht.

Björn Wertli, Direktor und Urs-Peter Amrein, Vorsitzender des Präsidiums