Geschäftsbericht

Jahresbericht 2016

Das Geschäftsjahr 2016 darf als erfreulich bezeichnet werden.

GastroSocial erzielte wie geplant ein moderates Wachstum. Die Anzahl der angeschlossenen Betriebe wie auch die abgerechnete Lohnsumme nahmen sowohl bei der Ausgleichskasse als auch bei der Pensionskasse zu.

Der Ausgleichskasse waren 20‘294 Betriebe angeschlossen, womit rund 6 Milliarden Franken an Lohnsumme abgerechnet wurde. Das Beitragsvolumen stieg auf 1.037 Milliarden Franken. Die Pensionskasse hatte 20‘337 angeschlossene Betriebe mit 5.15 Milliarden Franken an Lohnsumme. Sie rechnete 370 Millionen Franken Beitragsvolumen ab.

Die Verwaltungskostenrechnung hielt sich bei der Ausgleichskasse wie der Pensionskasse im Rahmen des Budgets. Somit operiert GastroSocial weiterhin mit vergleichsweise sehr günstigen Kosten. Bei der Pensionskasse ist es mit CHF 65.– pro versicherte Person sogar der günstigste Wert der Schweiz. Zudem profitieren die Versicherten von einer um 0.25% höheren Verzinsung gegenüber dem BVG-Satz.

Die Pensionskasse brilliert auch mit einer guten Performance von 4.55% und einem Deckungsgrad von 117.1%. Dies sind vergleichsweise ebenfalls sehr gute Werte. Das Anlagevolumen stieg um 6.9% auf 6.3 Milliarden Franken.

Urs-Peter Amrein, Direktor a.i.

Hier finden Sie den vollständigen Geschäftsbericht 2016.