Geschäftsbericht

Das Gastgewerbe hatte sehr grosse Hürden zu überwinden. Das Jahr 2020 stand im Zeichen von umstellen, anpassen und abwarten. Für GastroSocial brachte unter anderem die zwingende Einführung von Homeoffice verschiedene technische und kommunikative Herausforderungen mit sich. Die stetig ändernden Bedingungen infolge Corona erforderten zudem Flexibilität im Tagesgeschäft.

Pensionskassengelder trotz Krise weiterhin sicher
Dank der soliden Finanzierung konnte GastroSocial sowohl die obligatorischen als auch die überobligatorischen Pensionskassenguthaben für 2020 mit 1.5 % verzinsen. Dies sind 0.5 Prozentpunkte mehr als der vom Bundesrat verordnete Mindestzins von 1 %. Die Vorsorgegelder sind sicher und die Kosten konnten tief gehalten werden. Die Pensionskasse erreichte eine Performance von 3.36 % und der Deckungsgrad beträgt 120.5 % (per 31.12.2020) bei einem Anlagevermögen von rund 8.8 Milliarden Franken.

Das Jahr 2020 war eine grosse Herausforderung für uns alle
Geschäftlich traf es das Gastgewerbe besonders. Wir stellen Ihnen in diesem Geschäftsbericht vier Betriebe vor, die auch schon vor Corona einen herausfordernden Alltag hatten. Sei dies, weil der Betrieb auf Rädern ist wie bei Panoramic Gourmet AG oder gar auf Wasser wie bei der Zürichsee Schifffahrt Gastronomie. Das Selbstversorger-Resort Castello del Sole in Ascona hat sich zum Ziel gesetzt, alles Mögliche im hauseigenen Garten anzupflanzen. Das Eco-Luxury Hotel Whitepod im Wallis kämpft mit der erschwerten Zufahrt sowie Wetter- und Umweltbedingungen.

Allesamt meistern sie ihre Herkulesaufgaben aber mit Bravour, überzeugen Sie sich selbst.

Geschäftsbericht 2020

Urs-Peter Amrein, Vorsitzender des Präsidiums und Björn Wertli, Direktor