Anmeldung Konkubinats-/Lebenspartner und Begünstigte im Todesfall

Definition Partner

Als Partner gelten Ehepartner, eingetragene Partner gemäss Partnerschaftsgesetz sowie der zu Lebzeiten gemeldete unverheiratete Lebenspartner. Der unverheiratete Lebenspartner hat im Todesfall einer aktiv versicherten Person oder eines Alters- oder IV-Rentners Anspruch auf eine Partnerrente, sofern die Partner

  • ununterbrochen mindestens 5 Jahre im selben Haushalt gelebt haben

oder

  • er für den Unterhalt eines oder mehrerer Kinder aufkommen muss

und

  • er zu Lebzeiten der versicherten Person von dieser der GastroSocial Pensionskasse gemeldet wurde.

Meldepflicht

Melden Sie den unverheirateten Lebenspartner bei Ihrer Pensionskasse an. GastroSocial verlangt eine Meldung zu Lebzeiten mittels Formular «Lebenspartner (Anmeldung nach Art. 11.2 des Reglements)».

Denken Sie daran:

  • Abklärung bei Ihrer Pensionskasse, ob der unverheiratete Partner automatisch, wie ein Ehegatte, begünstigt wird.
  • Anmeldung des unverheirateten Lebenspartners mittels Formular an beide Pensionskassen.

Begünstigtenordnung für das Todesfallkapital wenn keine Partnerrente fällig wird

Stirbt eine versicherte Person oder ein Invalidenrentenbezüger vor Erreichen des ordentlichen Rücktrittsalters und vor Bezug einer Altersleistung und wird keine Partnerrente oder eine entsprechende Abfindung fällig, wird ein Todesfallkapital ausbezahlt.

Anspruchsberechtigte sind, unabhängig vom Erbrecht, nach folgender Prioritätenordnung:

Gruppe 1

a) Natürliche Personen, die vom Versicherten in erheblichem Mass unterstützt worden sind, sofern vom Versicherten zu Lebzeiten der GastroSocial Pensionskasse eine schriftliche Begünstigtenerklärung eingereicht wurde, bei Fehlen

Gruppe 2

b) die Kinder der verstorbenen Person, bei Fehlen

c) die Eltern.

Gerne beraten wir Sie.

GastroSocial Pensionskasse  |  Team Leistungen

Postfach 2304  |  5001 Aarau  |  E-Mail