Anlagestrategie

Die Anlagestrategie definiert die grundsätzliche und langfristige Ausrichtung der Anlagen der verschiedenen Anlagesegmente (Aktien, Obligationen, Immobilien etc.). Sie bilden den Rahmen für die risikobewusste Erzielung der Zielrendite, welche zur Haltung des Deckungsgrads notwendig ist. Die Konjunkturlage, das vorhandene Kapital wie auch die Risikobereitschaft der Pensionskasse beeinflussen die Anlagestrategie.

Die aktuell gültige Anlagestrategie wurde auf Anfang 2016 überarbeitet, um dem veränderten Marktumfeld seit der verbreiteten Einführung von Negativzinsen Rechnung zu tragen. Nebst kleineren Anpassungen wurde schwergewichtig der Anteil der CHF-basierten Obligationen und der globalen Aktienanlagen zugunsten von defensiveren Aktienanlagen, globalen Unternehmensanleihen und Wandelanleihen reduziert. Die breite Diversifikation über verschiedenste Anlageklassen inklusive Privatmarktanlagen ergibt ein robustes Gesamtportfolio, welches trotz dem verbleibenden Schwerpunkt in Aktienrisiken unter verschiedenen Marktbedingungen bestehen kann.

Stand Januar 2017