Performance, Deckungsgrad und Verzinsung

Die Performance gibt Auskunft über den Anlageerfolg, welcher Zinserträge, Dividenden und Bewertungsveränderungen der Einzelanlagen umfasst. Sie setzt diesen ins Verhältnis zum Anlagevermögen, um einen Vergleich mit Referenzgrössen wie Benchmarks und Branchenindizes zu ermöglichen.

Der Deckungsgrad misst das Verhältnis des Anlagevermögens einer Pensionskasse zu den versicherungstechnischen Vorsorgeverpflichtungen. Liegt der Deckungsgrad unter 100% spricht man von einer Unterdeckung. Hingegen ist von einer Überdeckung die Rede, wenn der Deckungsgrad über 100% liegt. Ein Deckungsgrad von genau 100% bedeutet, dass sämtliche Verpflichtungen erfüllt werden können. Kann die GastroSocial Pensionskasse eine Überdeckung generieren, so werden Wertschwankungsreserven aufgebaut, welche die Schwankungen an den Kapitalmärkten abfedern.

Der BVG-Mindestzinssatz ist die minimale Verzinsung, mit der Vorsorgeguthaben in Schweizer Pensionskassen verzinst werden müssen. Dieser Mindestzinssatz wird in der Regel jeweils im Herbst durch den Bundesrat überprüft und gegebenenfalls für das folgende Jahr angepasst. Jeweils Ende Jahr definiert dann der Stiftungsrat die effektive rückwirkende Verzinsung der Altersguthaben basierend auf der erzielten Performance und die provisorische Verzinsung für das folgende Jahr.

Performance:

-1.12%

(Benchmark: 0.13%)

Deckungsgrad:

117.3%

per 31.08.2020

Die Erholung der Aktienmärkte setzte sich im August den fünften Monat in Folge fort. Die Unsicherheit der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung blieb jedoch hoch, auch wenn sich die in einigen Ländern ansteigenden Covid-19 Fallzahlen lediglich leicht dämpfend auf die Erholung auswirkten. Die Investoren blieben aufgrund der wirtschaftsfreundlichen Haltung der Zentralbanken, der unterstützenden Massnahmen der Politik und der Fortschritte in der Behandlung und der Entwicklung von Impfstoffen gegen Covid-19 optimistisch. Die Inflationserwartungen stiegen im Nachgang an die Strategieanpassung der US-Notenbank von sehr tiefen Niveaus herkommend etwas an und führten zu Bewertungsverlusten auf langlaufenden Staatsanleihen. Die Überzeugung festigte sich, dass das Tiefzinsumfeld noch sehr lange Bestand haben wird.
Die kumulierte Rendite unseres Portfolios konnte weiter zulegen und den Rückstand auf die anspruchsvolle Benchmark mit ihren teilweise absolut positiv definierten Komponenten reduzieren.

Der technische Zinssatz i beträgt 2.75%.

Der technische Zinssatz dient der Bewertung zukünftiger Vorsorgeleistungen. Er legt fest, wieviel Kapital für versprochene Rentenleistungen benötigt wird. Die erwartete Entwicklung der Finanzmärkte beeinflusst die Höhe des Zinssatzes stark. Der technische Zinssatz darf nicht mit der Verzinsung der Altersguthaben oder dem BVG-Mindestzins verwechselt werden.

Quartal Performance kumuliert Deckungsgrad
1/2020 -8.39% 109.8%
2/2020 -3.23% 115.5%
3/2020    
4/2020    

 

Zinsen 2019/2020  

Definitive Verzinsung Pensionskassenguthaben 2019

(Obligatorium und Überobligatorium)

2.35%

Provisorischer Zins 2020

(Obligatorium und Überobligatorium)

1.00%

BVG-Mindestzins 2019

1.00%

Die definitiven Zinssätze 2020 werden im November 2020 durch den Stiftungsrat festgelegt.

Historische Daten der Performance, des Deckungsgrads und der Verzinsung

Performance

Durchschnittliche Performance 2010 – 2019 = 4.83%

Deckungsgrad

Durchschnittlicher Deckungsgrad 2010 – 2019 = 112.8%

Verzinsung

Durchschnittliche Verzinsung 2010 – 2019 = 1.81%

(Die oben aufgeführten Zahlen sind ohne Gewähr!)