Performance, Deckungsgrad und Verzinsung

Die Performance gibt Auskunft über den Anlageerfolg, welcher Zinserträge, Dividenden und Bewertungsveränderungen der Einzelanlagen umfasst. Sie setzt diesen ins Verhältnis zum Anlagevermögen, um einen Vergleich mit Referenzgrössen wie Benchmarks und Branchenindizes zu ermöglichen.

Der Deckungsgrad misst das Verhältnis des Anlagevermögens einer Pensionskasse zu den versicherungstechnischen Vorsorgeverpflichtungen. Liegt der Deckungsgrad unter 100% spricht man von einer Unterdeckung. Hingegen ist von einer Überdeckung die Rede, wenn der Deckungsgrad über 100% liegt. Ein Deckungsgrad von genau 100% bedeutet, dass sämtliche Verpflichtungen erfüllt werden können. Kann die GastroSocial Pensionskasse eine Überdeckung generieren, so werden Wertschwankungsreserven aufgebaut, welche die Schwankungen an den Kapitalmärkten abfedern.

Der BVG-Mindestzinssatz ist die minimale Verzinsung, mit der Vorsorgeguthaben in Schweizer Pensionskassen verzinst werden müssen. Dieser Mindestzinssatz wird in der Regel jeweils im Herbst durch den Bundesrat überprüft und gegebenenfalls für das folgende Jahr angepasst. Jeweils Ende Jahr definiert dann der Stiftungsrat die effektive rückwirkende Verzinsung der Altersguthaben basierend auf der erzielten Performance und die provisorische Verzinsung für das folgende Jahr.

Performance:

-0.07%

(Benchmark: -0.25%)

Deckungsgrad:

120.0%

  

per 31.05.2018

Gegen Ende Mai wurde die Marktstimmung einmal mehr von politischen Ereignissen und Unsicherheiten dominiert, wodurch die weiterhin soliden, wenn auch leicht abschwächenden Fundamentaldaten und positiven Unternehmensentwicklungen weniger Beachtung fanden. Durch die dadurch ausgelöste kurzzeitige Flucht in «sichere» Staatsanleihen und Währungen kam es an den Aktienmärkten und insbesondere am Schweizer Markt zu Abgaben bei überdurchschnittlich hohen Tagesschwankungen. Defensivere Aktienpositionierungen konnten dabei ihre stabilisierende Wirkung nicht entfalten, da die Perspektiven für die Entwicklung der Unternehmensgewinne weiter vorteilhaft blieben und diese Titel damit nicht stärker nachgefragt wurden.

Unser breit diversifiziertes und auf mittelfristig moderates Wachstum ausgerichtetes Portfolio konnte den im Vormonat erzielten Renditevorsprung gegenüber der Benchmark und dem BVG-25 2015 Index trotz dieser Marktverunsicherungsphase annähernd halten. Dazu beigetragen haben insbesondere Privatmarktanlagen in verschiedenen Anlagesegmenten.

Der technische Zinssatz i beträgt 2.75%.

Der technische Zinssatz dient der Bewertung zukünftiger Vorsorgeleistungen. Er legt fest, wieviel Kapital für versprochene Rentenleistungen benötigt wird. Die erwartete Entwicklung der Finanzmärkte beeinflusst die Höhe des Zinssatzes stark. Der technische Zinssatz darf nicht mit der Verzinsung der Altersguthaben oder dem BVG-Mindestzins verwechselt werden.

Quartal Performance kumuliert Deckungsgrad
1/2018 -1.32% 119.0%
2/2018    
3/2018    
4/2018    

 

Zinsen 2017/2018  

Definitive Verzinsung Pensionskassenguthaben 2017

(Obligatorium und Überobligatorium)

2.00%

Provisorischer Zins 2018

(Obligatorium und Überobligatorium)

1.00%

BVG-Mindestzins 2018

1.00%

Die definitiven Zinssätze 2018 werden im November 2018 durch den Stiftungsrat festgelegt.

Historische Daten der Performance, des Deckungsgrads und der Verzinsung

Performance

Durchschnittliche Performance 2008 – 2017 = 3.86%

Deckungsgrad

Durchschnittlicher Deckungsgrad 2008 – 2017 = 108.8%

Verzinsung

Durchschnittliche Verzinsung 2008 – 2017 = 1.90%

(Die oben aufgeführten Zahlen sind ohne Gewähr!)